Avatar of Topcamping Redaktion Topcamping Redaktion - 01.07.2021 - ERLEBNIS COMFORT CAMPING AUFENFELD, CAMPING SEEBLICK TONI, EURO CAMP "WILDER KAISER", TIROL CAMP FIEBERBRUNN, FERIENPARADIES NATTERER SEE, AKTIV & FAMILIENRESORT TIROLER ZUGSPITZE, Tirol

Radfahren und Campen in Tirol: Teil 1/3

Die Schönheit der Tiroler Landschaften entdecken

Hohe Berge, beschauliche Almen und malerische Orte, dazwischen plätschernde Bäche, tiefe Wälder sowie stolze Schlösser und Burgen: Das ist Tirol. Die Region ist so vielfältig und facettenreich, dass es schade wäre, den Urlaub nur an einem Ort zu verbringen. Darum verbinden viele ihre Ferien auf einem Top Camping Austria Platz mit ausgedehnten Radtouren. Attraktive Ziele gibt es reichlich: Rund um die Tiroler Campingplätze laden zahllose landschaftliche, kulturelle und historische Highlights zu einer kleinen Stippvisite ein.
 

Lassen Sie das Auto also ruhig stehen und steigen Sie um aufs Fahrrad. Schließlich macht es viel mehr Spaß, all die Sehenswürdigkeiten vom Sattel eines Bikes zu bewundern: mit dem Fahrtwind, der um die Nase weht, und der Sonne auf der Haut. Nachfolgend stellen wir Ihnen die Tiroler Top Camping Austria Plätze mit ihren umfangreichen Möglichkeiten für Radfahrer vor.

Zugspitz Resort: die Zugspitze immer im Blick ...

Radfahren Tiroler Zugspitz Arena, (c) Tiroler Zugspitz Arena/C. Jorda

Zwar ist die Zugspitze mit ihren fast 3000 Metern nicht gerade ein kleiner Berg, das heißt aber nicht, dass in der Region hauptsächlich beschwerliche Anstiege auf Sie warten. Ganz im Gegenteil: In diesem Teil von Tirol können Sie ganz unbesorgt in den Sattel steigen und losradeln. Das Radwegenetz umfasst mehr als 900 Kilometer und bietet alles, was das Radfahrerherz begehrt: idyllische Touren für Genussradler und Familien, aber auch anspruchsvollere Strecken für sportliche Mountainbiker.


Das Zugspitz Resort ist als Ausgangspunkt für unvergessliche Radtouren einfach ideal. Da ist beispielsweise die Ehrwald-Runde mit ihren traumhaften Aussichten auf die Zugspitze. Oder die nicht minder attraktive, aber etwas anspruchsvollere Biberwier-Runde. Beide Touren sind gespickt mit faszinierenden Höhepunkten. Sollten die Beine anschließend doch etwas schwer sein, können Sie sich in der Aktiv- und Vitalwelt des Zugspitz Resorts natürlich so richtig verwöhnen lassen!

Natterer See: mit dem Rad zu den schönsten Badeplätzen!

Radfahren in Natters, © Innsbruck Tourismus / Bernhard Fritz

Wer seinen Urlaub im Ferienparadies Natterer See verbringt, kann sich freuen. Er verbringt seine Ferien nämlich nicht nur auf einem mehrfach ausgezeichneten Top Camping Austria Platz, sondern kommt auch gleichzeitig in den Genuss herrlicher Touren für Genussradler, Mountainbiker und Rennradler. Das mehr als 120 Kilometer lange Wegenetz führt an saftigen Weiden vorbei und über sanfte Hügel durch eine atemberaubende Bergkulisse.


Eine der schönsten Touren ist die gemütliche Natterer See Runde von Mutters aus. Auf sportliche Radfahrer wartet die Raitis Runde, die ebenfalls in Mutters startet. Beide Strecken führen an malerischen Badeplätzen vorbei: Wer mag, kann zwischendurch einen Stopp einlegen und sich im kühlen Nass erfrischen. Wie gut, dass im Campingresort gleich mehrere gastronomische Betriebe zum Schlemmen einladen, denn so viel Bewegung an der frischen Luft macht hungrig!

Erlebnis Comfort Camping Aufenfeld: hinein ins Bike-Vergnügen!

Zillertalradweg: Besten geeignet für Familienausflüge, (c) Zillertal Tourismus/Heiko Mandl

Im schönen Zillertal kommt jeder Radler auf seine Kosten, denn das 1200 Kilometer (!) lange Wegenetz umfasst sowohl gemütliche als auch actionreiche Strecken. Doch egal, für welche Variante Sie sich entscheiden, die prachtvolle Kulisse der Zillertaler und Tuxer Alpen ist immer Ihr Begleiter. Unterwegs gibt es eine Menge zu entdecken: Spielplätze und Jausenstationen beispielsweise, aber auch spektakuläre Aussichtspunkte und rauschendes Wasser.


Besonders beliebt ist die Finnsingbach Runde von Ried aus, die mit rund 13 Kilometern angenehm überschaubar ist. Unter dem Motto „Zillertaler Traumblick“ steht dagegen die Jausenstation Grünalm Runde. Hier ist der Name natürlich Programm! Übrigens: Camping Aufenfeld verfügt über einen praktischen Fahrradverleih und hält moderne City- und Mountainbikes – bei Bedarf auch mit Helm - für Sie bereit!

Camping Seeblick Toni: Willkommen im malerischen Alpbachtal!

E-Bike Fahrer am Oberen Höhenweg in Alpach, (c) Alpbachtal Tourismus/Grießenböck Gabriele

Das Alpbachtal ist für Radfahrer ein wahres Paradies und voller Überraschungen. Mal erwartet Sie eine romantische Alm-Atmosphäre, mal ein liebenswertes Dorf-Flair. Die vielen Rad- und Mountainbikestrecken versprechen Spaß und Abwechslung für jedes Alter und jedes Können. Überall laden urige Einkehrmöglichkeiten mit traumhaften Aussichten zu einer kleinen Rast ein.


Unter Bikern ein echter Geheimtipp: die Rattenberg-Runde mit ihren vielen sehenswerten Höhenpunkten. Hier lohnt das Absteigen zwischendurch allemal! Erfahrene Radler freuen sich auf die Jausenstation Scheffach Alm Runde, die durch eine paradiesische Landschaft führt. Bei Camping Seeblick Toni sind Biker natürlich bestens untergebracht. Der Campingplatz mit den luxuriösen Wellnessangeboten und der erstklassigen Küche bringt die müden Glieder wieder in Schwung und macht Sie fit für neue spannende Touren.

Euro Camp Kössen: das El Dorado für Biker!

Radfahren beim Walchsee, (c) Tirol Werbung / Marshall George

Im Euro Camp Kössen haben Gäste gut lachen, denn der Kaiserwinkl bietet für Radfahrer extrem viel. Von leichten Genusstouren zu Füßen des Kaisergebirges bis hin zu anspruchsvollen Mountainbiketouren hinauf zu wunderschönen Hütten und Almen, die Auswahl ist groß und ausgesprochen abwechslungsreich. Ob Sie nun den Unterberg in Kössen umrunden oder die mystische Moorlandschaft zwischen Walchsee und Rettenschöss erkunden, die Schönheit der Natur wird Ihnen so manches Mal den Atem rauben.


Die Bergfahrt von Kössen mit herrlichem Blick auf den Walchsee ist besonders empfehlenswert und erfordert kein besonderes Können. Die Tiroler Achen Runde bietet gleich eine ganze Fülle an fantastischen Anlaufzielen. Da passt es gut, dass Sie sich nach Ihrer Tour im Eurocamp so richtigen entspannen und erholen können!

Tirol Camp Fieberbrunn: die ultimative Freiheit auf zwei Rädern!

Kitzbühel Hahnenkamm, (c) Tirol Werbung / Schwarz Jens

Mitten in den Kitzbüheler Alpen erstreckt sich ein mehr als 1000 Kilometer langes Rad- und Mountainbike-Wegenetz. Da fällt die Entscheidung sicher nicht immer leicht: Radeln wir heute ganz gemütlich am grün schimmernden Pillersee vorbei oder bewundern wir die schönen alten Bauernhöfe im Talboden? Sollten wir vielleicht sogar eine schweißtreibende Bergtour wagen? Wonach auch immer Ihnen der Sinn steht, Sie werden die passende Tour finden.


Wer bis zum Wilden Kaiser schauen möchte, wählt die beliebte Runde von Fieberbrunn aus. Ebenfalls in Fieberbrunn startet der Rundweg zum Moorbad am Lauchsee, der durch eine einzigartige Natur führt. Anschließend dürfen Sie sich in der Fünf-Sterne-Wellnessanlage von Tirol Camp Fieberbrunn verwöhnen lassen: Das haben Sie sich verdient!