Avatar of Topcamping Redaktion Topcamping Redaktion - 21.05.2018 - ERLEBNIS COMFORT CAMPING AUFENFELD, CAMPING SEEBLICK TONI, TIROL CAMP FIEBERBRUNN, FERIENPARADIES NATTERER SEE, AKTIV & FAMILIENRESORT TIROLER ZUGSPITZE

Natur und Kultur 2/3 - Teil 2 von 3

Natürlich können Sie im nächsten Urlaub ausschließlich die vielfältigen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten der Campingplätze von Top Camping Austria genießen. Zu entdecken gibt es auf den Plätzen schließlich jede Menge. Es lohnt sich jedoch auf jeden Fall, den einen oder anderen Ausflug in die Umgebung zu unternehmen, denn gerade in puncto Natur und Kultur erwarten Sie zahlreiche spannende, spektakuläre, sehenswerte und einmalige Ziele. Lassen Sie sich von den folgenden Vorschlägen inspirieren und planen Sie schon jetzt Ihr ganz persönliches Ausflugsprogramm!

Vom „Blick mit Kick“ zu den alten Rittern

Ruine Ehrenberg, ©Tirol Werbung / Aichner Bernhard

Vom Campingplatz des Zugspitz Resorts ist es nicht weit zu zwei ganz besonderen Ausflugszielen, die Ihnen sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben. Eine Reise in die Vergangenheit gepaart mit einem ordentlichen Schuss Adrenalin sozusagen.
Doch der Reihe nach: Da ist einmal die Burgenwelt Ehrenberg, die zu den bedeutendsten Festungsensembles in Mitteleuropa zählt. Eindrucksvoller Mittelpunkt der Erlebniswelt ist die stolze Burgruine Ehrenberg, die von der nicht minder faszinierenden Barockfestung Schlosskopf überragt wird. Die Ehrenberger Klause und das Fort Claudia vervollständigen diese historisch hochinteressante Burgenwelt. Und während jedes einzelne Bauwerk bereits äußerlich ein sehr beeindruckende Blickfang ist, erwartet Sie im Inneren ein Erlebnismuseum der besonderen Art. In den 14 Räumen werden nämlich 14 unterschiedliche Themen aus der Burgen- und Ritterzeit dargestellt: von den grausamen Kreuzzügen über die gruselige Pestkammer bis hin zu den Alchimisten mit ihren geheimnisvollen Experimenten. Eingespielte Filme sowie atemberaubende Licht- und Toneffekte sorgen in den Räumen für echte Gänsehautmomente, bringen die Besucher aber auch zum Lachen, Nachdenken und Staunen. Genauso faszinierend ist die Naturausstellung mit Erlebniskino, „sprechenden Steinen“ und der atemberaubenden Kraft des Wassers.
Verspüren Sie anschließend noch Lust auf weitere Spannungsmomente, wagen Sie den Schritt auf die grandiose Hängebrücke „Highline179“, die das Fort Claudia mit der Burgruine Ehrenberg verbindet. Durch die offene, aber natürlich vollkommen sichere Konstruktion haben Sie das Gefühl, in luftiger Höhe auf 114 Metern zu schweben. Im Guinnessbuch der Rekorde wird „Highline179“ übrigens als „weltweit längste Fußgängerbrücke im Tibetstyle“ erwähnt. Und die Länge kann sich mit 406 Metern tatsächlich sehen lassen!

Zwischen Kunst und Kaffeehaus-Atmosphäre

Schloss Ambras, ©Tirol Werbung / Aichner Bernhard

Zwei wunderschöne kulturelle Ausflugsziele erwarten Sie in der Umgebung rund um das Ferienparadies Natterer See. Schloss Ambras bei Innsbruck beispielsweise: Auf 635 Metern Höhe thront das majestätische Schlossareal inmitten eines herrlichen weitläufigen Parks. Schon der Park ist mit seinem idyllischen Weiher, der Bacchusgrotte, dem Wasserfall und dem Keuchengarten einen ausgiebigen Besuch wert, denn er ist ein Paradies voller Romantik und Zauber. Unbedingt empfehlenswert ist aber auch das Kunstmuseum Schloss Ambras Innsbruck, das immerhin ganz offiziell als das älteste Museum der Welt gilt. Prunkvoll und wahrlich königlich zeigt sich der Spanische Saal, der zu den schönsten Saalbauten der Renaissance zählt. Die malerische Gestaltung mit den Porträts einstiger Landesfürsten verzaubert jährlich unzählige Besucher.
Anschließend lohnt ein Bummel durch die liebenswerte historische Altstadt von Innsbruck. Mittelpunkt ist natürlich das weltberühmte Goldene Dachl mit den insgesamt 2.657 feuervergoldeten Kupferschindeln. Die charmante Stadt kann aber noch mit zahlreichen weiteren Sehenswürdigkeiten aufwarten. Mit der prächtigen Hofburg, der Hofkirche mit dem (leeren) Grabmal von Kaiser Wilhelm I., dem Aussichtspunkt Stadtturm und dem Prachtboulevard Maria-Theresien-Straße beispielsweise. Und falls Sie zwischendurch eine kleine Pause brauchen, kehren Sie in eines der legendären Innsbrucker Kaffeehäuser ein!

Eine Region im Zeichen von Kristall und Silber

Silberbergwerk Schwarz, ©Tirol Werbung / Aichner Bernhard

Ihr Lieblings-Ferienresort ist Camping Aufenfeld? Dann dürfen Sie sich in der Umgebung auf zwei Highlights freuen, die ganz im Zeichen von Kristall und Silber stehen.
Ob Sie sich in den magischen Swarovski Kristallwelten ein bisschen wie eine Eisprinzessin fühlen oder doch eher wie Peter Pan während einer fantastischen Reise, spielt gar keine Rolle. Tatsache ist, dass Sie hier eine geheimnisvolle, märchenhafte und atemberaubend schöne Welt betreten, die Sie nie wieder vergessen werden. Wunderkammern, die Namen wie „Kristalldom“, „Eisgasse“, „55 Million Crystals“ und „Heroes of Peace“ tragen, entführen Sie in ein mystisches Reich der Fantasie. Im Außenbereich zieht Sie die funkelnde Kristallwolke in Ihren Bann, während Sie ganz entspannt am Spiegelwasser entlangschlendern. Ein Traum, der selbst im nüchternsten Realisten den Romantiker weckt!

Ganz anders dagegen das Silberbergwerk, in dem Sie den Spuren der einstigen Bergleute folgen. Mit der Grubenbahn gelangen Sie 800 Meter tief unter die Erde, wo Sie einen einmaligen Eindruck von den harten Arbeitsbedingungen der Bergknappen gewinnen. Wenn Sie möchten, können Sie auch an einer Führung teilnehmen oder im Silbershop nach einem kleinen Andenken Ausschau halten.

Ländliches Wohnen und Arbeiten hautnah erleben

Museum Tiroler Bauernhöfe, ©Tirol Werbung / Aichner Bernhard

Camping Seeblick Toni ist für einen gehobenen Fünf-Sterne-Komfort bekannt, den Sie in Ihrem Urlaub auch so richtig genießen dürfen. Wie das ländliche Wohnen in der Vergangenheit „funktioniert“ hat, erleben Sie bei einem Besuch im spannenden Freilichtmuseum Tiroler Bauernhöfe in Kramsach. 37 originale Bauernhöfe und Nebengebäude wurden hier in liebe- und mühevoller Kleinarbeit wiederaufgebaut. Hinter den Türen und in den Räumen wird die Vergangenheit lebendig, denn die Gebäude wissen faszinierende Geschichten zu erzählen. Kleine Besucher freuen sich über interaktive Elemente, Quizstationen, freilaufende Tiere und den „Weg der Sinne“, außerdem finden im Museum immer wieder spannende Veranstaltungen statt. Die Veranstaltungsthemen sind abwechslungsreich und vielfältig: Mal werden traditionelle Holzschuhe hergestellt, mal Messer geschliffen oder Körbe geflochten. Als Besucher sind Sie immer hautnah dabei!

Ein Ausflug „unter Tage“

Einfahrt Kupferpatte, (c) Schaubergwerk Kupferplatte

Ein Erlebnis für Groß und Klein ist das Schaubergwerk Kupferplatte, das Sie vom Tirol Camp Fieberbrunn ganz schnell und bequem erreichen. Der Ausflug ist lohnenswert, denn dank einer modernen Multimedia- und Audio-Technik erfahren Sie im Inneren des Bergwerks jede Menge über die ehemaligen Abbaumethoden, die Stollenanlagen und die verschiedenen Werkzeuge. Doch das ist noch nicht alles. Direkt neben dem Eingang in den Stollen finden Sie den „über Tage“ Knappenweg, der zehn hochinteressante Stationen umfasst. Spazieren Sie in aller Ruhe von Station zu Station und erfahren Sie spannende Details zur regionalen Bergbaugeschichte. Außerdem befindet sich auf dem Gelände ein schöner Kinderspielplatz, auf dem sich der Nachwuchs anschließend austoben kann. Übrigens: Denken Sie auch im Sommer an eine Jacke, denn „unter Tage“ herrschen Temperaturen von 9,0 Grad Celsius!