deutschenglishdanskCzech

Avatar of Topcamping Redaktion Topcamping Redaktion - 09.06.2017 - Tirol, Gastbeiträge, FERIENPARADIES NATTERER SEE

Camping in Tirol am Natterersee

Ferienparadies Natterer See

Die Großstadt nervt

Ein Gastbeitrag von Karoline und Jens aus Stuttgart

„Und wieder mal Feinstaubalarm in Stuttgart!“ Das nervte auf Dauer und war Auslöser für unser gemeinsames Urlaubsabenteuer beim Camping in Tirol am Natterersee. Wir, das sind Karoline (27), mein Mann Jens (28) sowie das befreundete Paar Martin (28) und Christa (24) mit dem älteren Bruder von Christa, Jürgen (28). Wie es dazu kam und was wir beim Camping in Tirol am See erlebten, möchte ich euch heute gerne erzählen …

Ferienparadies Natterersee

Es gefällt uns im Großen und Ganzen in Stuttgart gut, aber beim Gedanken an die oftmals stark belastete Luft kommt keine Freude auf. So saßen eines feinstaubbelasteten Tages Jens und ich mit Martin und Christa beisammen und überlegten uns ein Reiseziel in Richtung gesunder Natur. Mal für eine Woche abschalten und Verkehrsstaus, Lärm und Alltagsstress hinter sich lassen, schien uns eine gute Idee zu sein. Die Anreise sollte nicht zu weit sein, der Urlaub die Haushaltskasse nicht übermäßig belasten und es sollte auch nicht allzu sehr in der Einöde sein. Schließlich bezeichnete sich Christa gerne als Fashionista und Shopping-Touren gehörten mit zu ihrem Entspannungsprogramm. „Lasst uns doch unseren Nachbarn im nahen Ausland einen Besuch abstatten“, meinte Jens und gab bereits erste Suchbegriffe ins Tablet ein. „Ja, Österreich hört sich gut an. Vielleicht irgendwo im Tiroler Mittelgebirge“, bekräftigten Martin und Christa.

 

Wir waren dann mit dem Campingplatz in Tirol Ferienparadies Natterersee recht schnell fündig geworden. Denn dieser lag vollkommen idyllisch eingerahmt von dichten Wäldern, blühenden Wiesen und sattgrünen Feldern direkt am See – und dennoch gerade mal 7 km entfernt von der Olympiastadt Innsbruck. Das bedeutete, Christa und ich würden dort gewiss ein paar chice Boutiquen vorfinden. Doch zunächst meldete sich IT-Spezialist Martin zu Wort: „Ihr wollt mich aber nicht auf dem Campingplatz in Tirol in ein Zelt mit Iso-Matte und Schlafsack verfrachten und mir dort Ravioli aus der Dose servieren?“ „Oh nein, die Zeiten sind vorbei“, antwortete ihm Jens, „heute lautet die Devise: Glamping – und das steht für glamouros camping. Hier, wirf mal einen Blick auf die Einrichtung der Safari-Lodgezelte“. Er reichte Martin das Tablet. „Wau, nicht schlecht. Das kann sich sehen lassen. Hätte sogar Platz für fünf Personen.“ „Dann könnten wir doch auch Jürgen mitnehmen“, meinte Christa, „als frischgebackener Single tut ihm ein wenig Ablenkung sicher ganz gut.“ Alle nickten bestätigend. Die üppig ausgestattete Safari-Lodge würde somit mit 5 Personen kostengünstig und voll belegt sein.

Campingplatz Tirol am See – ein Erlebnis der besonderen Art

Safari Lodge Zelt
Campingplatz in Tirol

Morgens gestartet, erreichen wir in nahezu gerader Linie über die A7 und A12 den Campingplatz Tirol am Natterersee gegen 10 Uhr vormittags. Bereits der erste Eindruck überzeugt. Kein Wunder, schließlich ist das „Ferienparadies Natterer See“ Mitglied von Top Camping Austria. Der Empfang findet in einem ultramodern ausgerüsteten und prämierten Multifunktionsgebäude statt. Ein freundliches Personal macht über die Vorzüge des Gebäudes und der Campinganlage aufmerksam. Im Gebäude stehen unter anderem Supermarkt, Bibliothek, Großleinwand-Kino und die Cafe-Bistro-Bar „SunSEEbar“ inklusive großer Sonnenterrasse zur Verfügung. Der Campingplatz Tirol am See ist vom Terrain her terrassenförmig angelegt und kommt so individuellen Platzwünschen entgegen. Campingfans wählen zwischen direktem Spaß am See und der komfortablen Romantik im Nature Resort mit seinen Lodges. Wie gesagt haben wir uns für eine Safari-Lodge entschlossen und finden in der „Lion“-Lodge einen großzügig bemessenen Wohnraum inklusive komplett eingerichtetem Küchenblock, Essecke und abgetrennten Schlafräumen vor. Weitere Highlights sind eigenes Badezimmer mit Rainshower-Dusche (Warmwasser und Zentralheizung) sowie eine große überdachte Panorama-Terrasse. Dort lassen wir es uns gemeinsam beim Barbecue mit hauseigenem Grill auf den bequemen Loungemöbeln gut gehen – und den Abend ausklingen.

 

Tags darauf wird das Camp erkundet. Was ist das? Auf dem Weg zum Supermarkt treffen wir auf Holzfässer im XXXL-Format. Eine lustige Idee. Dabei handelt es sich um stilvolle Übernachtungsmöglichkeiten für zwei Personen, die sich für den Campingurlaub oder die Durchreise eine besonders heimelige Atmosphäre wünschen. Das ganze Camp macht einen sehr ordentlichen und gut ausgerüsteten Eindruck. Wer hier nicht die unterschiedlichen Gästezimmer, Appartements und Lodges nutzt, sondern beispielsweise mit dem Wohnmobil anreist, findet eine gute Versorgungsinfrastruktur mit zahlreichen Anschlussmöglichkeiten vor. Bevor wir uns mit Lebensmitteln eindecken, lassen wir uns selbst auf der Sonnenterrasse verwöhnen. Bei kühlen Drinks blicken wir auf den See und viele glückliche Menschen. Da es während unseres Aufenthalts wunderbar sonnig ist, gehören die Tage dem Badestrand, abends stellt Christas Bruder immer unter Beweis, was für ein ausgezeichneter Hobbykoch er ist. Obwohl wir auf unserer Lion-Lodge bestens versorgt sind, statten wir dem Seerestaurant am vorletzten Abend einen Besuch ab. Von einer kleinen Seebühne aus werden wir sogar musikalisch unterhalten. Und es scheint fast so, als würden die Betreiber des Campingplatzes die Shoppingleidenschaft von Christa kennen. Denn sie bieten einen kostenlosen Busshuttle-Service nach Innsbruck an. Das lassen sich Christa und ich natürlich nicht zweimal sagen. Während sich die Männer am nächsten Tag den Sehenswürdigkeiten der Stadt Innsbruck widmen, statten wir den angesagtesten Boutiquen einen Besuch ab.

 

Wie das im Urlaub so ist, verging die Zeit viel zu schnell. Aber es hatte sich für uns gelohnt. Oben in unserer Lion-Lodge waren wir uns tatsächlich wie Lion-Kings vorgekommen, als wir da so über dem Gelände thronten. Die Woche Auszeit hat allen gut getan und falls ihr auch mal der Großstadtluft entfliehen aber dennoch nicht abseits vom Stadtgeschehen sein wollt, können wir euch den Campingplatz Tirol am Natterersee wärmstens empfehlen.